- Schnäppchen??? -

Viele Züchter haben auf ihren Seiten sehr nette und informative Seiten zum Preis einer Rassekatze. Vielleicht aber sind Sie gerade auf der Suche nach einem Schnäppchen. Geht das überhaupt bei einem Lebewesen???? Ihre Suche erledigt sich von selbst, wenn Sie Buffys Geschichte kennen:

Hallo, mein Name ist Buffy und ich bin ein Schnäppchenbaby!


Ich wurde so ca. Mitte April geboren. Mein Besitzer hat mit mir ein echtes Schnäppchen gemacht. Mit ca. 8 Wochen erwarb er mich bei einer Vermehrerin für 275 Euro . Zu diesem günstigen Preis bekam er ausserdem noch reichlich Ohrmilben, Flöhe, massenhaft Würmer und einen schicken Hautpilz dazu. Meinen massiven Durchfall brachte ich ebenfalls als Extra mit. Schnell merkte der Käufer, nennen wir ihn mal Tom, was für ein armes elendes Würmchen er da erworben hatte und suchte Hilfe bei verschiedenen Tierärzten. Alle gaben ihr Bestes und dann auf. Sie wollten mich einschläfern. Endlich suchte Tom Rat und Hilfe bei seriösen Züchtern. Er hatte inzwischen schon reichlich Tierarztkosten für mich hingeblättert. Lange Rede, kurzer Sinn: Ich liege nun in einer Klinik auf der Isolierstation. Hier wird alles getan, um mich zu retten. Mein bisheriges Leben bestand aus Schmerzen, Hunger, Durst und Todesangst. Aber ich will leben und alle geben ihr Bestes. Tom hat bisher schon reichlich Lehrgeld bezahlt und dazugelernt.

Wir Katzenkinder sind keine Schnäppchen vom Wühltisch und wer bei solchen verantwortungslosen Vermehrern kauft, unterstützt diese Tierquälerei!

Helft mit, solche Machenschaften zu unterbinden, damit nicht immer wieder neue "arme Buffys" produziert werden!!!

Wenn durch die Veröffentlichung meiner Geschichte weiteres Elend verhindert werden kann, dann hat mein Leiden wenigstens einen Sinn gehabt. 

Eure BUFFY

Ich heisse Buffy und bin ein Maine Coon Mädchen.

 

Vorwort:

Aber ich trage keinen „Namen“, weil ich ein Einzelkind sein soll und es sich nicht lohnen würde, für ein Einzelkind einen Stammbaum zu beantragen. Warum weiss ich auch nicht so genau. - Vielleicht wollte man ja, dass meine Mama gleich wieder Kinder bekommt, oder man wollte meine Mama auch schon nicht mehr haben. Ich kann noch nicht so ganz verstehen, was in den Köpfen der Menschen vorgeht. Eigentlich müsste ich Buffy vom R. heissen. Aber zwischenzeitlich kann ich auf diesen Namen verzichten. Ich bin und bleibe Buffy und möchte Euch meine Geschichte erzählen, die sicherlich kein Einzelfall ist. Ich weiss, dass kein Gericht der Welt sich für mein Schicksal gross interessiert. Kein Richter wird deswegen eine Akte studieren. Aber ich habe Euch und ich hoffe, Ihr werdet für die Gerechtigkeit sorgen, die uns Kätzchen zusteht . Ich bitte Euch, geht mit offenen Augen durch die Menschenwelt und verhindert, dass es weiterhin solche Katzenkinderschicksale gibt.

Nun aber zu meinem Tagebuch, das liebe Menschen, die mein Schicksal berührt, für mich geschrieben haben!


 
Im Original von Frau Ingrid Vitali, Schweiz